Schachtag

Zur Teilnahme am traditionellen Einzel-Pokalturnier sind alle aktiven Spieler vom Schachbezirk Schwarzwald für Sonntag, 04. März 2018 bis spätestens um 09:45 Uhr zur Anmeldung ins Haus des Gastes nach Schonach herzlich eingeladen. Gespielt werden wieder 5 Runden á 30 Minuten/Partie nach den Schnellschach-Regeln der FIDE im KO-System bzw. im Schweizer-System der Trostrunde. Für die Sieger des Pokalturniers, der Senioren und besten Jugendlichen winken Wanderpokale sowie Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von € 200. Das Startgeld beträgt 5 € für Erwachsene und 2,50 € für Jugendliche. Vorabmeldungen bitte per E-Mail an Turnierleiter r.thiemke@gmx.de oder Bezirksleiter bernd.fugmann@web.de senden. Die Veranstaltung vor Ort liegt in den Händen von Thomas Hummel.
Titelverteidiger ist Roman Tutschka vom SC Donaueschingen.

Spannender Stichkampf um Bezirks-Blitzmeisterschaft 2018

In der 2. Auflage um die diesjährige Bezirks-Blitzeinzelmeisterschaft dominierten von Anfang an die favorisierten „Blitzer“ vom SC Villingen-Schwenningen den sportlichen Wettkampf um die vorderen Plätze. Natürlich spielte dabei auch die Abwesenheit von Jörg Schlenker (2129) SC Donaueschingen wegen Teilnahme am Pfalz-Open eine große Rolle. Zum dieses Mal gut organisierten Rundenturnier im Rutsch-System konnten Bezirksleiter Bernd Fugmann und Turnierleiter Rudolf Thiemke 14 Teilnehmer aus vier Vereinen in der Volkshochschule Villingen zum „5 Minuten-Blitz“ begrüßen. Schon nach wenigen Runden zeichnete sich ein „Kopf-an-Kopf-Rennen“ zwischen dem Titelverteidiger Remy Heimers (1993), Agron Zymberi (2116) und Dr. Peter Dorner (1991) ab.

Im Bild: Rechts Remy Heimers im Stichkampf über drei Partien mit Agron Zymberi. Kritischer Betrachter Dr. Peter Dorner dahinter stehend.

Nach insgesamt 13 Runden bei hoher Konzentration und Schnelligkeit lagen Heimers und Zymberi mit jeweils 11,5 Punkten gleichauf an erster Stelle. Knapp dahinter belegte Dr. Dorner mit 11,0 P. den dritten Platz. Beim anschließenden Stichkampf stand es nach zwei Runden 1:1 unentschieden, so dass die nächste Gewinnpartie die Entscheidung bringen musste. In einem ausgeglichenen Finish hatte schließlich Remy Heimers mit zwei Sekunden Vorsprung das Glück auf seiner Seite. Damit gehen erneut Titel,Pokal und 1. Preis an den mehrmaligen Sieger des spannenden Turniers. Für die Badische Blitzmeisterschaft am 08. Juli 2018 sind die beiden Erstplatzierten qualifiziert. Auf den nächsten Plätzen folgen Klaus Bräunlin (8,0 P.), Andreas Ebner (7,5 P.), Matthias Lindenhahn (7,0 P.) Bernhard Kniess (7,0 P.) vor weiteren acht Spielern. Herzlichen Glückwunsch !

Bezirks-Blitzeinzelmeisterschaft 2018

Am Freitag, 09. Februar 2018 veranstaltet der SC Villingen-Schwenningen um 19:30 Uhr in der Volkshochschule Villingen die Bezirks-Blitzeinzelmeisterschaft. Die Bedenkzeit beträgt 5 Min./Partie und Spieler. Alle aktiven Schachspieler vom Bezirk Schwarzwald sind hierzu herzlich eingeladen. Titelverteidiger ist Remy Heimers.
Viel Spass und Erfolg wünschen Bezirksleiter Bernd Fugmann und Turnierleiter Rudolf Thiemke.

Semir Ljuca gewinnt Badische Jugendmeisterschaft U12

Einen großartigen Erfolg konnte Semir Ljuca (TWZ 1360) vom SC Bräunlingen bei der Badischen Jugendmeisterschaft vom 03. bis 05. Januar 2018 in der Altersklasse U12 in Ettlingen bei Karlsruhe feiern. Dabei gelang ihm das Kunststück unter 30 Teilnehmern nach 7 Runden mit 5,5 P: im Schweizer-System ungeschlagen gegen starke Konkurrenz den Titelgewinn zu schaffen. Am Ende besaß er gegenüber Hendrik Hänselmann (TWZ 1675) und Christiano Amato (1561) bei gleicher Punktezahl die bessere Feinwertung. Hiermit gelang nach vielen Jahren der Abstinenz wieder einmal einem Teilnehmer aus dem Bezirk Schwarzwald der Gewinn einer Badischen Jugendmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung, welche gleichzeitig auch die Qualifizierung für die Deutsche Jugendmeisterschaft bedeutet. Nicht ganz so erfolgreich schnitt Julian Preuß vom SC Villingen-Schwenningen in der anspruchsvollen Altersklasse U16 vom 02. bis 06.01.2018 in Karlsruhe-Durlach ab. Er landete nach 7 Runden und 2,5 P. als Teilnehmer mit der niedrigsten TWZ von 1236 auf dem 13. Platz. Bedenkt man, dass die Konkurrenz in der Spitze eine TWZ von über 2128 besaß, so darf er für seine erste Teilnahme doch sehr zufrieden sein.

Der stolze Sieger Semir Ljuca

Bezirk Schwarzwald ermittelte Jugendmeister

An der diesjährigen Bezirks-Jugendmeisterschaft in der Friedensschule von Schwenningen nahmen am Samstag, 11. November 2017 zwar relativ wenig junge Spieler teil, doch tat dies der Spannung keinen Abbruch. Mit einer Bedenkzeit von 10 Minuten/Partie und Spieler hatte der Turniermodus den schnellen Charakter eines Blitzturniers, welches dem knappen Zeitplan entgegenkam. Hierdurch erhöhte sich natürlich die Fehlerhäufigkeit und manch überraschender Schachzug schlich sich ein. Nach 5 Runden und zusätzlichem Stichkampf wurden die Jugendmeister in den einzelnen Altersklassen zügig ermittelt. Es siegten in der

U10: Emmanuil Dell, Villingen
U12: Semir Ljuca, SC Bräunlingen
U14: Rijad Ljuca, SC Bräunlingen
U16: Julian Preuß, SC Villingen-Schwenningen


Im Bild vlnr: Thomas Burggraf, Bez. Jugendleiter – Semir Ljuca, Emmanuil Dell, Rijad Ljuca und Julian Preuß

Mit 5 aus 5 wurde Rijad Ljuca Gesamtsieger und hat sich damit, zusammen mit den anderen Siegern für die Badische Jugendmeisterschaft im Januar 2018 in Karlsruhe bzw. Ettlingen, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Bezirks-Jugend-Meisterschaft 2017

Zur alljährlichen Bezirks-Jugendmeisterschaft am Samstag,  11. November 2017 ab 11:00 Uhr in der Friedensschule Schwenningen, Mozartstraße 12, 78054 VS-Schwenningen, sind alle jugendlichen Schachspieler herzlich eingeladen. Die Friedensschule ist auch regelmäßiger Spielort für den Schachclub Villingen-Schwenningen und bietet neben einer einfachen Erreichbarkeit auch genügend Spielräume sowie kostenlose Parkplätze. Die Anmeldung sollte vor Ort bis 10:45 Uhr erfolgen oder vorab an thomasburggraf@gmx.de per E-Mail mitgeteilt werden. Für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft  ist keine Mitgliedschaft in einem Verein notwendig. Sie ist erst bei Qualifikation für die Badische Meisterschaft 2018 in Karlsruhe notwendig. Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten pro Spieler und Partie. Je nach Teilnehmerzahl werden mehrere Jahrgänge von U8 bis U20 in Altersklassen zusammengefasst. Der Turnierleiter vom Bezirk Schwarzwald, Thomas Burggraf, würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen.

 

Bezirks-Einzelmeisterschaft 2017/2018

Im Rahmen des Offenen Vereinsturniers vom SC Villingen-Schwenningen findet parallel am Freitag, 22. September 2017 um 19.30h auch die erste Runde um die Bezirks-Einzelmeisterschaft statt. Die Anmeldung beginnt um 19 Uhr in der Aula vom 2. Stock der Friedensschule Schwenningen, Mozartstraße 12. Bis zu 16 Teilnehmern werden 7 Runden, ab 17 Teilnehmern 9 Runden im Schweizer-System gespielt. Die Bedenkzeit beträgt 90 Min. + Bonus 30Sek./Zug ab dem 1. Zug (Fischer-Modus). Es besteht Notationspflicht bis zum Ende der Partie. Die Ergebnisse werden nach DWZ ausgewertet. Die Auslosung der ersten Runde erfolgt nach aktueller DWZ-Rangliste. Das Startgeld beträgt für Nichtmitglieder vom SC VS  12 €, für Jugendliche 5 €. Außerdem wird zu jeder Runde ein ausführliches Bulletin mit Kommentierung zu den Partien zur Verfügung gestellt. Der Sieger mit aktiver Zugehörigkeit zum Schachbezirk Schwarzwald erhält den Titel „Bezirksmeister Schwarzwald 2018“ mit Qualifizierung für die Badische Meisterschaft, einen Pokal und Preis entsprechend der von Turnierleiter R.Thiemke@gmx.de und Bezirksleiter Bernd.Fugmann@web.de veröffentlichten Ausschreibung. Zur Teilnahme sind alle aktiven Spieler vom Bezirk Schwarzwald herzlich eingeladen. Titelverteidiger ist Jörg Schlenker vom SC Donaueschingen. 

Einladung zur Bezirksversammlung 2017

Der Vorstand vom Schachbezirk Schwarzwald lädt alle betreffenden Vereine für Freitag, 23. Juni 2017 um 19.30 Uhr zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung in die Friedensschule nach VS-Schwenningen, Mozartstraße 12 ein. Die Einladung mit anhängender Tagesordnung wurde den Vorständen der Vereine per E-Mail zugeschickt. Neben den Berichten der einzelnen Funktionäre stehen insbesondere einzelne Wahlen, Einteilung der Spielklassen, Termine für die kommende Saison und Anträge für die Jugendförderung und Ehrungen auf dem Programm. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Bezirksleiter
Bernd Fugmann

Bezirks-Pokal-Einzelmeisterschaft 2017 mit neuem Titelträger

Bereits zum 22. Mal wurde der „Schachtag“ vom Bezirk Schwarzwald dazu ausgetragen, um den Bezirks-Pokalsieger im kombinierten KO-/Schweizer-System am Sonntag, 19. März zu ermitteln. Gleichzeitig wurde das 50-jährige Jubiläum vom SC Bräunlingen im kleinen Saal der neuen Stadthalle gefeiert. Mit insgesamt über 45 Teilnehmern aus acht Vereinen war das Turnier gut besetzt. In seiner Begrüßungsansprache würdigte der Bezirksleiter Bernd Fugmann die vorbildlichen organisatorischen sowie schachsportlichen Leistungen (Austragung des BSK 1969 und 1973 und Verbandstag, Verbandsspiele von Bezirksklasse bis Landesliga) des Vereins.
Einmal mehr zeigte der Pokalcharakter der Meisterschaft mit verkürzter Bedenkzeit und KO-Modus „seine eigene Handschrift“ und sorgte während aufregender Partien für spannende Unterhaltung. Im Finale der beiden Gegner vom SC Donaueschingen, setzte sich Roman Tutschka (TWZ 2013) mit einer unwiderstehlichen Mattdrohung durch Dame und Springer gegen Klaus Richter (1882) erfolgreich durch. Den Sieg in der Trostrunde teilten sich die Gebrüder Nasko und Nihad Music vom SC Neustadt. Überraschend landeten die favorisierten Spieler nach TWZ – Michael Rombach (2093), Remy Heimers (2067) und Jörg Schlenker (2154) – auf den weiteren Plätzen.
Bei den Senioren holte sich Dietmar Klostermann (1917) vom SC Villingen-Schwenningen im „Blitz-Stichkampf“ gegen die punktgleichen Peter Siegert (1664) vom SC VS und Bruno Roggenstein (1604) SC Furtwangen-Vöhrenbach den Siegerpokal. Bei der Jugend gewann nach Doppelrunde ebenfalls nach Stichkampf, Gregor Hickl vom SC Bräunlingen knapp vor dem vereinslosen Semjon Krushev aus Villingen.


Die Organisatoren                                                       Spannender Wettkampf


Die Pokalsieger            Siegerehrung vlnr: B. Fugmann, R. Tutschka, U. Majer u. R. Thiemke


Senioren: Siegerehrung und ehrgeizige Wettkämpfe


Die drei Besten Jugendlichen